Schwul sieht man(n) nicht an!

Wir befinden uns in kuriosen Zeiten. Trotz Wissensflut und Informationsexplosion existieren immer noch Vorstellungen über sexuelle Orientierungen und Identitäten in den Köpfen dieser Welt, wie sie zwar für das 20. Jahrhundert so typisch waren, aber doch längst überwunden sein sollten.

Tragisch tatsächlich, wenn Vorurteile, Klischees und pure Unwissenheit zu behördlichen (Fehl-)Beschlüssen führen, die Menschenleben in Gefahr bringen, wie das in letzter Zeit am Asylamt im österreichischen Städtchen Wiener Neustadt der Fall war. Ein mittlerweile aus dem Verkehr gezogener Beamter fasste dort Negativbescheide ab, da ihm die Asylantragsteller zu wenig schwul erschienen. Der Vertreter der Republik Österreich dachte (und denkt?) wirklich er könne Schwule am Gang, Gehabe, sozialen Bezug zu anderen Menschen etc. erkennen.

Ein Fall rassistischer Ideen par excellence!

Klar gibt es Männer, bei denen sich der Verdacht aufdrängt sie seien schwul, doch es gibt unzählige, die mit anderen Männern Sex haben, aber never ever am Gaydar (Schwulen-Radar) anderer aufblinken würden.

Männer, Männer lieben und/oder gern Sex mit anderen Männern haben, sind ebenso (un)auffällig wie die, die auf Frauen, Trans-, Inter-Menschen stehen oder pan-, bi- bzw. asexuell unterwegs sind.

DAS gilt es behördlichen Entscheidungsträger*innen zu verklickern, das müsste bereits in sexualpädagogischer Basisbildung in der Pflichtschulzeit vermittelt werden. Meine Kolleg*innen und ich aus dem Feld der Sexuellen Bildung stehen bereit hier Nachschulungen vorzunehmen. Die VHS Landstraße veranstaltet dazu sogar einen Bildungsschwerpunkt im Herbstsemester 2018!

Liebes Asylamt Wiener Neustadt, wann schicken Sie uns Ihre Anmeldungen für die jeweiligen Fortbildungsabende in Wiens Volkshochschule im III. Bezirk?

fragt Mag. Mario Lackner, diplomierter Sexualpädagoge/-berater, Teil der Expertenrunde zur Ausarbeitung des NAP Frauengesundheit der Republik Österreich, Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Sexualwissenschaften

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s