Eine Stunde von Wien werden Träume „gesiebt“

Langau. Ein Dorf am Nordrand von Österreich. Auch in Insider-Kreisen kein Geheimtipp wie die benachbarten Waldviertel-Destinationen Drosendorf, Seminarhotel und Stift Geras oder etwa der Thayatal-Nationalpark beidseits der Grenze zu Tschechien.

Das könnte sich in den nächsten Jahren schlagartig ändern, wenn die Traumsieberei ihre Pforten öffnet.

foto
Die ehemalige Sieberei in Langau 2011 (Foto: Günther König)

2011 durch den Ankauf der Kreativschaffenden Günther König und Mario Lackner vor dem weiteren Verfall bewahrt, verwandelt sich eine ehemalige Kohle-Abtransporthalle – im Bergwerksfachsprech Sieberei – Schritt für Schritt in ein zukünftiges Veranstaltungszentrum.

Langau sei durch die unmittelbare Lage am Eisernen Vorhang mitsamt der Region rundum in Vergessenheit geraten, aber das mache den Ort für viele auch so einzigartig, so die beiden Gründer der Traumsieberei OG. „Wir sehen unsere Aufgabe nun darin, mit der Traumsieberei einen Raum im Raum für kreative Kommunikation zu schaffen“, so König und Lackner.

foto-3
Die Kohle-Abtransporthalle wird zur Traumsieberei (Foto: Maria Schluet)

Durch Einsatz ihres gesamten Privatvermögens sind die innovativen Unternehmer in den letzten Jahren der Realisierung ihrer Vision einen großen Schritt näher gekommen (siehe Fotos).

Ob für Konzerte, Feiern, Vernissagen, Fotoshootings, Seminare und vieles mehr – eine gute Autostunde von Wien und Brünn entsteht ein Ort, der seine Gäste träumen lässt. Und es wird ermutigt, diese Träume auch tatsächlich in die Tat umzusetzen. Daher auch der Leitspruch der Traumsieberei:

It’s not what happens.

It’s what you do.

Foto 2.JPG
Die Traumsieberei zeigte im Sommer 2016, was sie in Zukunft drauf hat. (Foto: Günther König)

Zu tun ist noch viel, daher wird nun eine dritte, finanzkräftige Person oder Organisation gesucht, die gemeinsam mit den „Traumsieberern“ den nächsten Schritt setzt, sodass vielleicht schon 2018 die ersten Veranstaltungen über die Bühne gehen können.

Eine gesamte Region am Schnittpunkt von Wein- und Waldviertel, Südböhmen und -mähren wird durch die Traumsieberei architektonisch, kulturell und kreativ-wirtschaftlich an Ansehen gewinnen. Schon bald werden zwischen Prag und Wien Akzente gesetzt, die weit über die Grenzen Tschechiens und Österreichs hinweg innovative Geister und ein staunendes Publikum anlocken werden.

Auch für neue, umweltfreundliche Energiegewinnung soll die Traumsieberei Experimentierfeld bieten, um zu zeigen, was heute alles schon möglich ist – man muss es nur tun, denn von alleine geschieht sie nicht, die Energiewende. Und von alleine verwandelt sich eine Bergwerksruine nicht in ein einzigartiges Veranstaltungszentrum der Zukunft. It’s not what happens. It’s what you do…

Text und Kontakt: Mario Lackner / Traumsieberei OG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s